GDPR

AEFCA-Datenschutzerklärung/-Datenschutzhinweise

vor dem Hintergrund der neuen EU-Datenschutz-Verordnung ab 25. 05. 2018

As you may already be aware, Data Protection law is changing and we want to keep you up to date with the steps Alliance of European Footballcoaches` Associations (AEFCA) is taking.

On 25 May 2018 the General Data Protection Regulation (GDPR) comes into effect. GDPR imposes additional obligations on organisations and gives you extra rights around how your data is used.

As part of our ongoing commitment to handling your data with transparency and integrity we’ve updated our Privacy Policy to show you the information we collect and how we use it to stay in contact.

Alliance of European Footballcoaches`Associations (AEFCA) is an Association under german law, registered in register of associations in Frankfurt/Main 13843.

Therefore we continue the text in german language.

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, wie und inwieweit wir Ihre Daten verarbeiten und was Sie zu beachten haben, wenn Sie uns kontaktieren möchten.

Bei der Ausarbeitung der Datenschutzerklärungen haben wir großen Wert darauf gelegt, die Hinweise für Sie klar und verständlich für darzustellen.

Der Schutz Ihrer Daten und die Transparenz ist uns sehr wichtig.

Generell möchten wir Sie darauf hinweisen, dass jegliche Datenübertragungen im Internet, seien es E-Mails oder Formularsendungen Sicherheitslücken aufweisen können.

Ein lückenloser Schutz Ihrer Daten ist grundsätzlich nicht zu gewährleisten.

Durch Maßnahmen, wie SSL-Verschlüsselungen sowie die regelmäßige Prüfung und Instandhaltung unsere Software, kann das Risiko lediglich verringert werden.

Der Begriff der “personenbezogenen Daten” ist in Art. 4 DSGVO gesetzlich geregelt. Neben den Namen- und Adressdaten u.v.m. fällt auch Ihre IP-Adresse unter diesen Begriff

Die folgenden Datenschutzhinweise beziehen sich auf die die Benutzung von Websites der AEFCA e.V. - aktuell https://aefca.eu

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten.

Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen.

In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben.

Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen.

Wenn Sie Ihren Browser schließen, werden diese Cookies in der Regel wieder gelöscht.

Bitte überprüfen Sie dahingehend Ihre Browser-Einstellungen.

 

Wie wir Ihre Daten verarbeiten

 

Außerhalb der Website verarbeiten wir personenbezogene Daten auch grundsätzlich im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen als AEFCA-Mitglied.

Die Daten werden in unserer Mitgliederverwaltung auf der AEFCA-Geschäftsstelle gespeichert und bearbeitet.

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und im Einzelfall durch Dritte (Versand AEFCA-Newsletter).

Anbei erhalten Sie Informationen über die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte.

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils mit Ihnen vereinbarten Dienstleistungen.

 

Da wir ein kleiner Verein/Verband mit unter 10 Mitarbeitern sind, stellen wir keinen

direkten Datenschutzbeauftragten zur Verfügung.

Zuständige Stelle ist somit unser

Verein als Ganzes:

Alliance of European Footballcoaches` Associations e.V. (AEFCA)

Daimlerring 4

65205 Wiesbaden

Fon: +49 172 67 35253

eMail: info@aefca.eu

 

Wir verarbeiten grundsätzlich personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Mitgliedschaft von Ihnen erhalten. Wenn Sie uns also Daten zur Verfügung stellen,

können Sie davon ausgehen, dass wir diese speichern und weiter verarbeiten. Die Gründe für die Verarbeitung erfahren Sie im Abschnitt “Zweck der Verarbeitung”.

 

Relevante personenbezogene Daten gemäß DSGVO Art. 4 Absatz 1 sind für uns:

 

►  Adressdaten, Personalien (Name, Adresse, Geburtstag, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Mitgliedsnummer)

►  Passwörter/Zugangsdaten (z.B. für Server/Provider/Datenbanken/Websites)

►  Dokumentationsdaten (Gesprächsnotizen, sonstige wichtige Informationen)

►  SEPA-Lastschriftmandate, Bankverbindungen

►  E-Mail Verkehr, Schriftverkehr

►  Vertragsdaten der Mitgliedschaft

►  Anmeldedaten für Fortbildungsveranstaltungen, Symposien, Legal Symposien

Sie haben jederzeit das Recht auf eine detaillierte Auskunft über diese Daten.

 

Pflicht der Datenübermittlung

 

Grundsätzlichen haben Sie nicht die Pflicht, Daten an uns zu übermitteln.

Sie müssen nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, welche für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Mitgliedschaft erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

Bei Ablehnung dieser Daten werden wir in der Regel den Abschluss eines Vertrages/ Mitgliedschaft ablehnen oder bestehende Verträge/ Mitgliedschaften nicht mehr durchführen können und gegebenenfalls beenden müssen.

 

Verarbeitung der Daten

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur nach den Bestimmungen der DSGVO Art. 1.

►  Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten im Rahmen der Mitgliedschaft

(AEFCA-Satzung) für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.

►  Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich, d.h. eines Vertrags/ Mitgliedschaft, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

►  Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.

►  Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwort­lichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

 

Übermittlung der Daten an Dritte

Generell werden Ihre Daten nur dann weitergeleitet, wenn es zur Erfüllung unserer

vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten notwendig ist. Desweiteren arbeiten wir mit

Auftragsverarbeitern (DSGVO Art. 28) zusammen, die wir für die Erfüllung unserer

vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Das sind beispielsweise Unternehmen aus folgenden Bereichen: Druckerzeugnisse (Druckereien), Transportunternehmen (z.B. Post), Rechtsanwälte, Steuerberater, Hosting-Provider und weitere Drittanbieter, die wir in Ihrem Auftrag kontaktieren müssen.

Widersprechen Sie der Weitergabe Ihrer Daten an diese Dritte, werden wir die Ausführung Ihres Vertrages/Mitgliedschaft dementsprechend überarbeiten und gegebenenfalls ablehnen/kündigen müssen.

 

Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung/Mitgliedschaft. Dabei ist zu beachten, dass es sich bei uns oft um langjährige Mitgliedschaften handelt und die Dauer der Speicherung somit solange besteht, wie Sie AEFCA-Mitglied sind.

 

Dauer der Datenarchivierung

 

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentations­pflichten, die sich unter anderem aus dem Bürgerlichem Gesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben.

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen.

Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Ihre Rechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

 

Wiesbaden, 17. 5. 2018

Alliance of European Footballcoaches`Associations  (AEFCA)